[Background image] [CI] Blue sky and buildings

Carmignac Investissement: Fondsmanager-Update

Q1 2021

  • Autor/en
    David Older
  • Veröffentlicht am
  • Länge
    4 Minuten Lesedauer

Der Carmignac Investissement1 gewann im ersten Quartal 2021 +3,82 Prozent gegenüber +8,86 Prozent für den Referenzindikator2.

Der Aktienmarkt heute

Trotz positiver Renditen im ersten Quartal 2021 blieb der Carmignac Investissement nach der sehr deutlichen Outperformance im Jahr 2020 hinter seinem Referenzindikator zurück. Der zunehmende Impffortschritt, Hoffnungen auf eine Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit, eine äußerst expansive Geldpolitik der Zentralbanken und massive Konjunkturprogramme der Regierungen beflügelten die Märkte zum Jahresauftakt. Diese Rahmenbedingungen führten zu einem Renditeanstieg bei Staatsanleihen und einer von Substanzwerten angeführten Rally am Aktienmarkt. Letztere war stark geprägt von einer Outperformance bei Finanzwerten, und höhere Rohstoffpreise bescherten dem Energiesektor zweistellige Kurssteigerungen – beides Sektoren, in denen wir unterdurchschnittlich vertreten waren. Andererseits belasteten steigende Zinsen Wachstumswerte mit langer Duration, die einen wesentlichen Teil unseres Portfolios ausmachen.

In den Vereinigten Staaten führte die rasante Konjunkturerholung dank einer effizienten Impfkampagne und beeindruckender fiskalpolitischer Hilfspakete dazu, dass der US-Dollar stark aufwertete, was sich negativ auf die Schwellenländer und unsere Positionen in China auswirkte. Wir sind jedoch der Ansicht, dass sich diese Entwicklungen, die unserer relativen Performance im Berichtsquartal abträglich waren, im weiteren Jahresverlauf wahrscheinlich stabilisieren bzw. umkehren werden.

Unser Anlageprozess zielt darauf ab, die vielversprechendsten langfristigen Wachstumstrends zu identifizieren, um in Unternehmen zu investieren, die unabhängig vom jeweiligen Konjunkturumfeld stark wachsen. So können wir ein auf starken Überzeugungen basierendes Exposure in Titeln aufbauen, die wir langfristig auf Outperformance-Kurs sehen, und zugleich langfristig nicht mehr tragfähige Geschäftsmodelle ohne attraktive und greifbare Wachstumsperspektiven meiden. Dennoch schaffen wir mit Derivatepositionen auf zyklische Indizes gelegentlich ein Gegengewicht zu unserer Wachstumsorientierung. So sind wir in diesem Quartal Long-Positionen auf europäische und US-amerikanische Bankenindizes eingegangen, die einen positiven Performanceeffekt hatten.

Portfolioallokation

Im Laufe des ersten Quartals gelang es uns, innerhalb unseres auf langfristige Wachstumstitel aus Sektoren wie Gesundheitswesen, Konsumgüter und Kommunikationsdienste fokussierten Portfolios Alpha zu generieren. Allerdings enttäuschte die Wertentwicklung unserer Technologietitel im Vergleich zum Referenzindikator2. Dies gilt vor allem für unsere Positionen in China. Da China auf dem Weg der zyklischen Erholung schon weiter fortgeschritten ist als die übrige Welt, könnte es in den kommenden Monaten zu einer Wachstumsverlangsamung kommen, was den in unserem Portfolio vertretenen Unternehmen mit vorhersehbarem Gewinnwachstum zugutekommen wird. Zu Beginn des Jahres 2021 unterhielten wir beträchtliche Positionen in Unternehmen, die von der Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit in Europa profitieren würden, darunter Worldline (digitale Zahlungen) und tourismusbezogene Unternehmen wie Ryanair (Billigflieger), Amadeus (Ticketing-Dienste), AENA (spanische Flughäfen), Bookings.com (Online-Reisedienst) und Safran (Triebwerke für Kurzstreckenflieger).

Diese blieben im ersten Quartal hinter unseren Erwartungen zurück, da sich Hoffnung auf eine Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit in Europa wegen des nur schleppenden Impffortschritts vorerst nicht erfüllten. Unseres Erachtens werden die Impfungen im zweiten und dritten Quartal deutlich an Fahrt aufnehmen. Mit zunehmenden Lockerungen wird die Wirtschaft dann von dem beträchtlichen Nachholbedarf bei den Verbrauchern profitieren.

Zu unseren Top-Titeln im Berichtsquartal zählte Volkswagen. Unsere Anlagethese zu diesem Unternehmen bezieht sich auf dessen überlegene Positionierung in der Übergangsphase von Autos mit Verbrennungsmotor zu reinen Elektrofahrzeugen. Außerdem bietet Volkswagen zyklisches Exposure. Alphabet und Facebook konnten dank positiver Trends im digitalen Werbegeschäft ebenfalls stark zulegen. Im Gesundheitswesen verbuchten das auf Impfstoffe spezialisierte chinesische Unternehmen Chongqing Zhifei und der US-amerikanische Gesundheitsdienstleister Anthem jeweils starke Renditen. Am stärksten belastet wurde die Performance durch den chinesischen Betreiber von Rechenzentren Chindata Group und das US-Softwareunternehmen Elastic – beides wachstumsstarke, hoch bewertete Unternehmen, die mit diesem Profil im Quartalsverlauf bei Anlegern nicht gefragt waren, von denen wir jedoch weiterhin sehr überzeugt sind.

Unser Stockpicking-Ansatz zielt auf die Auswahl von Unternehmen mit langfristigem Wachstumspotenzial und positiven sowie nachhaltigen Gewinnperspektiven ab. Wir sind an Unternehmen mit großen und wachsenden Zielmärkten für ihre Produkte und Dienstleistungen und attraktivem Marktdurchdringungspotenzial interessiert. Wir suchen nach Innovationen und der Möglichkeit, disruptiv auf andere Marktteilnehmer einzuwirken. Auch wenn die Aktien solcher Unternehmen in der Regel höher bewertet sind als der Gesamtmarkt, haben sie unserer Ansicht nach das Potenzial, durch Wachstum rasch ein attraktives Bewertungsniveau zu erreichen. Bisweilen stößt man auf ein Unternehmen, dessen Wachstumsaussichten deutlich besser sind als die des Gesamtmarktes, das aber in etwa um den Marktmultiplikator herum gehandelt wird, wie dies etwa im ersten Quartal bei Facebook der Fall war. Wir haben die Gelegenheit genutzt und Facebook zu unserer größten Position aufgestockt, denn wir sind von der Fähigkeit des Unternehmens überzeugt, nicht nur weiterhin eine dominierende Rolle im digitalen Werbegeschäft zu spielen, sondern auch die Ertragschancen bei Instagram, WhatsApp und Social Commerce zu nutzen.

Wenngleich sich der Carmignac Investissement auf Unternehmen mit langfristigem Wachstumspotenzial konzentriert, schließt sein Mandat ein aktives Management sowohl der Größe der Positionen und ihres Risikoprofils als auch der Konjunktursensitivität des Gesamtportfolios nicht aus. Da wir aufgrund der reflationären Rahmenbedingungen mit steigenden Zinsen rechnen, waren wir aktiv darum bemüht, unser Exposure in den wachstumsstarken, hoch bewerteten Segmenten der Titel mit langfristigem Wachstumspotenzial zu begrenzen. Parallel zu dieser bewertungsbedingten Vorsicht haben wir Exposure in Unternehmen aufgebaut, die von der Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit weltweit profitieren, in erster Linie über Unternehmen mit Bezug zum europäischen Tourismus, wie bereits erwähnt, aber auch zum globalen Tourismus und zu Mobilität, wie z. B. Carnival Cruise Lines und UBER. Im ersten Quartal haben wir ferner unsere Position in Capital One Financial erhöht, dem führenden US-Kreditkartenunternehmen, da das Portfolio dadurch sowohl von der Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit als auch von steigenden Zinsen profitiert.

Ausblick

Insgesamt behalten wir ein liquides und solides Portfolio aus auf starken Überzeugungen basierenden Anlagen bei, das nach Regionen, Sektoren und Themen diversifiziert ist. Folgende Schwerpunktbereiche stehen im Vordergrund:


Quelle: Carmignac, 31.03.2021. Sonstige: 10,0% Die Portfoliozusammensetzung kann sich im Laufe der Zeit ohne vorherige Ankündigung ändern.


Diese disruptiven Themen erwiesen sich gegenüber dem weltweiten coronabedingten Konjunkturabschwung als besonders widerstandsfähig. Bei vielen ging die Nachfrage steil nach oben, was die Marktdurchdringung beschleunigt und für steigende nachhaltige Gewinne sorgt.

Wir sind der festen Überzeugung, dass die Unternehmen ihre Marktposition auch mit zunehmender Belebung der Weltwirtschaft verteidigen können. E-Commerce, digitaler Zahlungsverkehr, Cloud-Infrastruktur, Online-Werbung und medizinischer Fortschritt werden sowohl bei den Verbrauchern als auch bei den Unternehmen starke Trends bleiben.


Carmignac Investissement

[Background image] [CI] Blue sky and buildings

Auf der Suche nach den Gewinnern von heute und morgen

  • Internationaler Aktienfonds ohne Beschränkungen bezüglich Region, Sektor oder Marktkapitalisierung
  • Performancefaktoren, die langfristige Trends und taktische Chancen kombinieren
  • Ein disziplinierter Anlageprozess auf Basis einer fundamentalen Bottom-up-Analyse zur Maximierung der Alpha-Generierung


2016 2017 2018 2019 2020 2021 (YTD)
?
Year to date
Carmignac Investissement A EUR Acc +2.13 % +4.76 % -14.17 % +24.75 % +33.65 % +10.71 %
Referenzindikator +11.09 % +8.89 % -4.85 % +28.93 % +6.65 % +15.87 %

Scroll right to see full table

3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Carmignac Investissement A EUR Acc +15.33 % +11.58 % +8.76 %
Referenzindikator +13.95 % +13.12 % +11.74 %

Scroll right to see full table

Quelle: Carmignac am 30/06/2021

1 Carmignac Investissement A EUR Acc (ISIN: FR0010148981).
Die vergangene Wertentwicklung ist nicht zwangsläufig ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Die Rendite kann infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die Portfolios von Carmignac-Fonds können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die Wertentwicklungen verstehen sich nach Abzug von Gebühren (mit Ausnahme der gegebenenfalls von der Vertriebsstelle in Rechnung gestellten Ausgabegebühren). Annualisierte Wertentwicklung, Stand: 31.03.2021.
2 Referenzindikator: MSCI ACWI (USD) (mit Wiederanlage der Nettodividenden).


Carmignac Investissement

Empfohlene Mindestanlagedauer

Geringstes Risiko Höchstes Risiko

Potenziell niedrigere Rendite Potenziell höhere Rendite

1 2 3 4 5 6 7

AKTIENRISIKO: Änderungen des Preises von Aktien können sich auf die Performance des Fonds auswirken, deren Umfang von externen Faktoren, Handelsvolumen sowie der Marktkapitalisierung abhängt.

WÄHRUNGSRISIKO: Das Währungsrisiko ist mit dem Engagement in einer Währung verbunden, die nicht die Bewertungswährung des Fonds ist.

ZINSRISIKO: Das Zinsrisiko führt bei einer Veränderung der Zinssätze zu einem Rückgang des Nettoinventarwerts.

RISIKO IN VERBINDUNG MIT DER VERWALTUNG MIT ERMESSENSSPIELRAUM: Die von der Verwaltungsgesellschaft vorweggenommene Entwicklung der Finanzmärkte wirkt sich direkt auf die Performance des Fonds aus, die von den ausgewählten Titeln abhängt.

Der Fonds ist mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden.

  • Risikoskala aus den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID). Risikokategorie 1 bedeutet nicht, dass eine Anlage risikofrei ist. Dieser Indikator kann sich im Laufe der Zeit ändern. Risikoskala Aktienklasse A EUR Acc ISIN: FR0010148981.