[Main media] [Flash Note] [CI] Sailing boat

Daten: Der neue Rohstoff

  • Autor/en
    David Older
  • Veröffentlicht am
  • Länge
    3 Minuten Lesedauer

Es führt kein Weg daran vorbei: Big Data wächst weiter. Pro Minute werden 200 Mio. E-Mails versendet, 4 Mio. Google-Suchen durchgeführt, 300.000 Tweets abgesetzt und 2,5 Mio. Facebook-Beiträge geteilt. 90% des gesamten weltweiten Datenvolumens wurden in den letzten zwei Jahren geschaffen. Informationen sind das Öl des 21. Jahrhunderts und die Datenanalyse ist der Motor.

Wie profitieren Unternehmen davon?

    • Speicherung: Durch die Erzeugung riesiger Datenmengen erhöht sich der Speicherbedarf. Daten werden in lokalen Rechenzentren oder in der privaten Cloud der Unternehmen gespeichert.
    • Einsatz zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit, zur Optimierung von Entscheidungen, Preisgestaltung und Risikomanagement. Capital One, eine US-Bank, überprüft mittels Software große Mengen von Kreditkartentransaktionen der Kunden in Echtzeit auf mögliche Betrugsfälle.
    • Erhöhung der KI-Qualität: Die Menge der Daten verschafft skalierten, KI-basierten Unternehmen (Internet, Software, Zahlungsverkehr, autonome Fahrzeuge) immer mehr Vorteile.
  • Schon gewusst?

    [Management Team] [Author] Older David

    David Older und sein Team setzen Big-Data-Analysen ein, um das Verbraucherverhalten besser zu verstehen. Dazu gehören das Auslesen von Webseiten, die Auswertung von Kreditkartendaten und Verbraucherumfragen. Big Data verschafft ihnen Erkenntnisse über Unternehmen und hilft ihnen, sich eine vom Konsens abweichende Meinung zu bilden.

Der aufsichtsrechtliche Aspekt

Die Nutzung der gesammelten Daten wirft eine Reihe von Fragen auf, insbesondere der Verkauf von personenbezogenen Daten für gezielte Werbung. Facebook, aber auch Google, die beide über ein großes Werbegeschäft verfügen, stehen auf dem Prüfstand.

Wir steuern definitiv auf eine strengere Regulierung zu. Die Unternehmen werden zweifellos robustere Systeme einrichten müssen, um die Nutzung und Transparenz von Daten und Kontrollen besser in den Griff zu bekommen. Da die Wirkung deutlich höher als bei anderen, nicht zielgerichteten Werbeformen ist, werden sich die großen Akteure unserer Ansicht nach trotz Opposition durch Datenschutzinitiativen weiter gut entwickeln.

Daten: Das Anlageuniversum des Carmignac Investissement

Rechenzentren und Cloud Computing

  • Die Cloud ist der größte Wachstumsfaktor im Technologiesektor. Cloud Computing ist schon seit Jahrzehnten beliebt, doch 2019 flossen Gesamtinvestitionen von 233 Mrd. USD in die öffentliche Cloud. Das sind weniger als 20% aller Technologieinvestitionen von Unternehmen (1,5 Bio. USD) und bietet viel Spielraum für Wachstum durch höhere Investitionen von Unternehmen in Initiativen für den digitalen Wandel. Heute sind Amazon und Microsoft führend im Bereich Cloud-Infrastruktur Der chinesische Markt für Rechenzentren dürfte bis 2025 mehr als 36 Mrd. USD wert sein; deshalb investieren wir in Hyperscale-Rechenzentren wie GDS und Chindata.

Software

  • Unternehmen sind zunehmend auf Software angewiesen, um diese Daten zu sortieren.
    - Elastic ist die führende Unternehmenssuchplattform auf dem Markt. Die Suchtechnologie des Unternehmens kommt in einem breiten Spektrum von Anwendungsbereichen zum Einsatz, u. a. bei der Suche auf eBay, Geodatensuchen für Uber und beim Abgleich von Profilen auf Tinder.
    - Salesforce ist im Bereich cloudbasierter Vertriebsproduktivität und Kundenservice mehr als 5 Mal größer als sein nächster Wettbewerber. Dank seiner enormen Cloud-Ressourcen ist das Unternehmen besser als seine Wettbewerber aufgestellt, um Marktanteile zu gewinnen.

Einsatz von Big Data in verschiedenen Branchen

  • Unternehmen nutzen die sicher gespeicherten und analysierten Daten, um ihre Geschäftsabläufe zu verbessern.
    - Die Kompetenz von Netflix beruht auf der datengestützten Programmierung als Erfolgsfaktor. Das Unternehmen nutzt Daten von 190 Mio. weltweiten Abonnenten einschließlich mehr als 6 Mio. täglicher Suchen, des Anteils zu Ende geschauter Filme, Browsing- und Scrollingverhalten sowie 8 Mio. Bewertungen pro Tag usw.
    - E-Commerce-Plattformen wie Amazon oder Mercado Libre personalisieren das gesamte Einkaufserlebnis anhand früherer Käufe und des Browserverlaufs.
    - Mit Milliarden von Daten über die Vorlieben und Gewohnheiten der Nutzer helfen Social-Commerce-Plattformen wie Facebook/Instagram Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten, auf die Zielgruppe zuzuschneiden und gleichzeitig ihr Markenimage zu überwachen.

Die massive Erzeugung von Daten wird durch eine immer stärker digitalisierte Welt unterstützt. Wir wollen angesichts des exponentiellen Wachstums in Unternehmen investieren, die Daten speichern, aber auch in Unternehmen, die Daten nutzen, um ihr Geschäft zu optimieren und die Kundenerfahrung zu verbessern. Noch immer besteht ungenutztes Potenzial, vor allem im Gesundheitswesen, wo die Einführung von Big Data das Leben der Patienten erheblich verbessern wird. Unser Exposure in dem Thema „Big Data“ umfasst Datenzentren, Software und KI-Unternehmen. Mittlerweile macht es 15% des Portfolios des Carmignac Investissement aus.

Quelle: Carmignac, Bloomberg, 03/2021
Die Portfoliozusammensetzung kann sich ändern. Die Warenzeichen und Logos implizieren keine Zugehörigkeit zu oder Befürwortung durch diese Unternehmen.


Carmignac Investissement

Empfohlene Mindestanlagedauer

Geringstes Risiko Höchstes Risiko

Potenziell niedrigere Rendite Potenziell höhere Rendite

1 2 3 4 5 6 7

AKTIENRISIKO: Änderungen des Preises von Aktien können sich auf die Performance des Fonds auswirken, deren Umfang von externen Faktoren, Handelsvolumen sowie der Marktkapitalisierung abhängt.

WÄHRUNGSRISIKO: Das Währungsrisiko ist mit dem Engagement in einer Währung verbunden, die nicht die Bewertungswährung des Fonds ist.

ZINSRISIKO: Das Zinsrisiko führt bei einer Veränderung der Zinssätze zu einem Rückgang des Nettoinventarwerts.

RISIKO IN VERBINDUNG MIT DER VERWALTUNG MIT ERMESSENSSPIELRAUM: Die von der Verwaltungsgesellschaft vorweggenommene Entwicklung der Finanzmärkte wirkt sich direkt auf die Performance des Fonds aus, die von den ausgewählten Titeln abhängt.

Der Fonds ist mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden.

*Für die Aktienklasse A EUR acc. Risikoskala aus den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID). Risikokategorie 1 bedeutet nicht, dass eine Anlage risikofrei ist. Dieser Indikator kann sich im Laufe der Zeit ändern.